Was können Sie machen, wenn Autoersatzteile schwer zu finden sind?

Autoersatzteile

Oldtimer werden immer beliebter und auch gerne zur Geldanlage genutzt. Aber was ist wenn es zu einem Defekt kommt und der Hersteller keine Autoersatzteile mehr anbietet? Wo können Sie die begehrten Teile noch ausfindig machen? 

Markenfirmen können nicht liefern

Wer sich für einen Oldtimer als Geldanlage oder nur so zum Spaß entscheidet, wird früher oder später zu dem Problem kommen, dass er ein Ersatzteil benötigt. Viele Hersteller bieten aber keine Ersatzteile für längst eingestellte Serien mehr an. Das gilt aber nicht nur für Exoten, sondern auch für die Premiumhersteller wie Audi. Und dabei muss das Automobil noch nicht einmal exotisch sein. Selbst für Prestigeobjekte aus damaliger Zeit kommt man entweder nur sehr schwer oder überhaupt nicht an die begehrten Autoersatzteile. Sollten Sie dann fündig werden, wird der Preis Sie sicherlich überraschen. Aus diesem Grund gehen immer mehr Besitzer alter Fahrzeuge dazu über diese einfach zu verkaufen, sobald eine größere Reparatur ins Haus steht. 

Audi liefert kaum Autoersatzteile

Viele Besitzer der ehemals beliebten Fahrzeuge aus Ingolstadt stehen vor dem Problem keine Ersatzteile mehr für Ihre Boliden zu bekommen. Die Traditionspflege und damit auch die Bevorratung von Ersatzteilen scheinen dem Unternehmen nicht am Herzen zu liegen. Auch wenn Audi einst und sicherlich auch heute noch mit technischen Innovationen begeistern kann, können Autoersatzteile für alte Fahrzeuge des Herstellers nur schwer oder überhaupt nicht geliefert werden. Restbestände gibt es lediglich noch über den Online-Shop der aus diesem Grund speziell eingerichtet wurde. Sollte man dann doch fündig werden sind die Preise so hoch, dass die meisten potentiellen Käufer Abstand nehmen. Fragt man bei Audi nach erhält man die Auskunft, dass die Nachfrage zu gering ist.

 

BMW, Mercedes und Porsche gehen hier einen anderen Weg. Stellen Sie als Kunde bei einem der Hersteller eine Anfrage werden Sie angenehm überrascht sein, wie viel Mühe man sich gibt. Denn die Unternehmen bieten neben einer zentralen Lagerhaltung ebenfalls Nachbauten die subventioniert werden. Dies animiert die Liebhaber von Oldtimern natürlich dazu, sich für eine dieser Marken zu entscheiden, bzw. diesen Marken treu zu bleiben. 

Eigenes Engagement ist meist gefragt

Auch wenn einige Hersteller doch dafür sorgen, dass man das eine oder andere Ersatzteil noch bekommt, ist es manchmal erforderlich, dass man Eigeninitiative zeigt. Viele Autoersatzteile können Sie zum Beispiel auf dem Schrottplatz finden. Auch die Autoverwertung Köln bietet eine große Anzahl an gebrauchten Kfz-Teilen. 

 

Wenn Sie auf der Suche nach Reparaturanleitungen oder Stromplänen für Ihr altes Auto sind, sind aber immer noch die Hersteller die Ansprechpartner. Hier finden Sie häufig auch wirklich interessierte Mitarbeiter, die sich enthusiastisch um Ihr Anliegen kümmern. Aber auch viele Mitarbeiter freier Werkstätten freuen sich darauf, wenn diese sich um Ihr altes Schätzchen kümmern und noch einmal richtig schrauben können. Durch solche Mitarbeiter und die gute Versorgung an Ersatzteilen bleibt auch der Wert Ihres Fahrzeugs erhalten, so dass es sich am Ende für beide Seiten lohnt. 

Vorbildliches Verhalten von VW

VW geht einen ähnlichen Weg, hält allerdings auch Autoersatzteile für ehemals günstige Fahrzeuge bereit. Wer eine Heckklappe oder eine ganze Karosse für einen Golf GTI I sucht, der wird sicherlich bei der Weser-Ems Vertriebsgesellschaft mbH, die damals als Vertriebszentrum für Ersatzteile speziell gegründet wurde. Hier finden Sie auf einer Lagerfläche von 24.000 qm viele Millionen Artikel um Ihr Auto wieder auf Vordermann zu bekommen. Sollte tatsächlich ein Teil nicht mehr erhältlich sein, kann dies auf originalen Werkzeugen gefertigt werden. Und auch die Preise stehen in Relation zum Wagenwert und erreichen keine utopischen Höhen. 

 

Zusätzlich gibt es aber ein ganz anderes Problem, was die Meisten Vertragswerkstätten betrifft. Sollten Sie eines der Ersatzteile gefunden haben und mit Ihrem Oldtimer in die Werkstatt fahren könnte es schwierig werden einen Mechaniker zu finden, der sich wirklich mit dem Fahrzeug auskennt. Hier ist es meist sinnvoller eine spezielle Oldtimerwerkstatt aufzusuchen. 

Fazit

Auf der Suche nach einem passenden Autoersatzteil für Ihren Oldtimer werden Sie oft von den Herstellern im Stich gelassen. Hier kann sich die Suche auf einem Schrottplatz oder in speziellen Börsen durchaus lohnen. Allerdings kann es Ihnen speziell in den Börsen passieren, dass manche Ersatzteile zu utopischen Preisen gehandelt werden. Beim Autoverwerter werden Sie diese Erfahrung nicht machen.